Schlussbericht : LASER World of PHOTONICS: Schlüsseltechnologie begeistert mit Spitzenwerten

  • Neue Bestmarken bei Ausstellern, Besuchern und World of Photonics Congress
  • Erfolgreiche Premiere für Innovation Award
  • Nobelpreisträger Gérard Mourou begeisterte

Von 24. bis 27. Juni fand die LASER World of PHOTONICS 2019, Weltleitmesse der Photonik, in München statt. Top-Themen wie die Elektromobilität und Nachhaltigkeit standen ebenso im Messefokus wie neue Methoden in der Medizin, die durch moderne Biophotonik ermöglicht werden. Der parallel stattfindende World of Photonics Congress war einmal mehr Treffpunkt für die internationale Wissenschaftselite – mit Vorträgen von Nobelpreisträger Gérard Mourou, Gravitationsphysiker Carsten Danzmann, Quantenphysiker Anton Zeilinger und weiteren führenden Köpfen.

Dr. Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Messe München fasst zusammen: „Es war eine beeindruckende LASER World of PHOTONICS. 1.325 Aussteller (2017: 1.293), ein neuer Rekord, aus 40 Ländern zeigten die Vielfalt und die Bedeutung der Photonik – von der Automobilbranche über die Biophotonik bis hin zu den Möglichkeiten, die Laser für die globale Nachhaltigkeit und den Klimaschutz bieten.“

Katja Stolle, Projektleiterin der LASER World of PHOTONICS, ergänzt: „Auch bei den Besuchern konnten wir eine neue Bestmarke erreichen: Rund 34.000 Besucher (2017: 32.700) kamen zur Messe – 60 Prozent davon aus dem Ausland. Insbesondere die Besucherzahlen aus den USA und Asien sind gestiegen.“

Auch Dr. Wilhelm Kaenders, Fachbeiratsvorsitzender und Mitglied des Vorstands (CTO) von TOPTICA, misst der Veranstaltung eine große Bedeutung bei: „Die LASER World of PHOTONICS, mit Ausstellung und Kongress, ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer global aufgestellten Schlüsselindustrie. Hier sind neueste Trends und Innovationen der Lasertechnologie zu erleben, die täglich helfen unser Leben zum Besseren zu verändern.“

Weltleitmesse bot kompletten Photonik-Marktüberblick

Besucher konnten auf der LASER World of PHOTONICS alle Innovationen und Trends der Branche live erleben: Die neuesten Laser und Lasersysteme für die Fertigung im Ausstellungsbereich wurden durch Live-Demos mit blauem Licht im Rahmen der Sonderschau Photons in Production ergänzt. Für ganz individuelle Fragestellungen konnten die Besucher an den expertengeführten Guided Tours teilnehmen. Die Application Panels, praxisorientierte Vortragsreihen im Rahmen des World of Photonics Congress, gaben tiefe Einblicke in Themen wie Biophotonik sowie Imaging und Sensorik – die konkreten Produkte und Lösungen konnten Besucher in den jeweiligen Ausstellungsbereichen sehen.

Viel Programm für Photonik-Nachwuchs und Gründer

Von der QR-Code-Rallye über den Makeathon, den Start-Up Gemeinschaftsstand bis hin zum European Photonics Venture Forum (EPVF) – für den Photonik-Nachwuchs und Gründer bot die LASER World of PHOTONICS zahlreiche Programmpunkte. Für k-lense, die sowohl Aussteller am Start-Up-Gemeinschaftsstand als auch Teilnehmer am EPVF waren, ist die Messe der ideale Ort um ihren aktuellen Prototypen einem breiten Publikum vorzustellen, wie Geschäftsführer Matthias Schmitz erklärt: „Die Kombination von Messe und Kongress bietet einen intensiven Austausch zwischen Wissenschaftlern und Praktikern – das entspricht genau dem, wo wir in der Produktentwicklung gerade stehen und davon profitieren wir als Gründer natürlich. Mit dem EPVF schlägt die Messe eine Brücke zum Top-Thema von Start-Ups, nämlich der Finanzierung. Kurz: Die Veranstaltung bietet alles, was wir als Gründer brauchen.“

Beim European Photonics Venture Forum ging es zwei Tage lang um Wissenstransfer und Kapitalgenerierung: Der Mittwoch stand im Zeichen von Coachings und Mentoring-Sessions, am Donnerstag ging es dann in die Praxis: Mit Live-Präsentationen und vielen Fragen der anwesenden Investoren zu den Start-Ups und ihren Produkten.

Ganze 30 Stunden tüftelten die rund 100 Teilnehmer des Make Light Makeathon an ihren Prototpyen, die sie dann vor dem Publikum präsentierten. Auch hier eines der Fokusthemen: Photonik und ihr Beitrag zum Klimaschutz und der globalen Nachhaltigkeit. So stellte ein Team beispielsweise eine Schiffskonstruktion vor, die Müll im Ozean aufsammelt, und diesen Dank Sensorik und Künstlicher Intelligenz von Fischen unterscheiden kann. Auch ein mit Solarpanelen betriebenes Fahrzeug speziell für den afrikanischen Markt war eines der vorgestellten Prototypen. Die zur Verfügung stehenden Laser, 3-D-Drucker und Sensoren bildeten die Grundlage der innovativen Ideen.

Erfolgreiche Premiere für Innovation Award

In fünf Kategorien wurde der erste Innovation Award auf der LASER World of PHOTONICS verliehen. Die Jury, Top-Experten aus Industrie- und Wissenschaft, wählte die innovativsten Produkte in fünf Kategorien aus, zusätzlich wurde ein Gesamtgewinner prämiert. Martin Hermatschweiler, Geschäftsführer des Gesamtgewinners Nanoscribe, zeigt sich begeistert vom Innovation Award: „Nach einer sehr intensiven technischen Entwicklungsphase ist dies eine große Anerkennung für unser Team und für die hervorragende Leistung unseres neuen maskenlosen Lithografiesystems Quantum X. Wir freuen uns besonders, dass wir die hochkarätig besetzte Jury überzeugen konnten.“

Auch die Gewinner der einzelnen Kategorien – Civan Advanced Technologies, Cylce, SWIR und TRUMPF – untermauerten mit Ihren Produkten, welche Innovationskraft die Photonik in ihren verschiedenen Teilbereichen besitzt. Die Award-Reihe der LASER World of PHOTONICS wurde durch den Start-Up Award komplettiert – dieser ging an die Münchner Gründer von APICBEAM mit ihrer Display-Technologie, die freischwebende, hologramm-ähnliche Bilder und Videos erzeugt. Sascha Grusche, Head of Research und Co-Founder, APICBEAM: „Wir haben uns sehr über den Besuch von Fachleuten am Stand gefreut, die uns Denkanstöße gegeben haben und für unsere Entwicklung wichtige Partner sind. Ebenso haben wir Gelegenheit gehabt, mit Herstellern von optischen Komponenten zu reden, die für Realisierung unseres APICBEAM Displays von zentraler Bedeutung sind. Unser ganz persönliches Messehighlight war natürlich der Gewinn des Start-Up Awards.“

Beide Awards wurden gemeinsam mit dem britischen Verlag Europa Science verliehen.

Photonik-Wissenschaftselite zu Gast in München

Auf Europas größtem Kongress für Photonik gab es ein Stell-dich-ein der internationalen Wissenschaftselite: Physik-Nobelpreisträger Gérard Mourou, Quantenphysiker Anton Zeilinger, Herbert-Walther-Award-Gewinner Sir Peter Knight und Silicon-Photonics-Expertin Michal Lipson sind nur einige Beispiele für die Expertendichte des World of Photonics Congress.

Mit beeindruckenden 3.661 Vorträgen und Posterpräsentationen wartete der Kongress auf. Die Teilnehmer konnten sich auf den erstmals sieben Konferenzen und auf den anwendungsorientierten Application Panels von der Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Forschung über alle wissenschaftlichen Trendthemen der Photonik informieren und diskutieren.

Auch Professor Carsten Danzmann, Leiter des Instituts für Gravitationsphysik der Universität Hannover und Direktor des Albert-Einstein-Instituts, der die Eröffnungsrede des Kongress hielt, hob die hohe Relevanz der Veranstaltung hervor: „Der World of Photonics Congress bietet Austausch auf höchstem Niveau – innerhalb von fünf Tagen werden die aus wissenschaftlicher Sicht aktuellsten Themen der Photonik erörtert. Zudem wird der Frage nachgegangen, welche Technologien relevant werden und welche Vorteile sich daraus für den wissenschaftlichen und letztlich auch industriellen Einsatz ergeben.“

Insbesondere bei den Reden von Danzmann und Mourou war der größte Vortragssaal im ICM – Internationales Congress Center München, bis auf den letzten Platz besetzt.

Die nächste LASER World of PHOTONICS findet vom 21. bis 24. Juni 2021 auf dem Gelände der Messe München statt, der nächste World of Photonics Congress von 20. bis 24 Juni 2021.

Presse Kontakt

Barbara Kals

Barbara Kals

PR Managerin

Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
+49 89 949-21473
+49 89 949-9721473