Willi Bock

Personalie: Unternehmenssprecher Willi Bock geht in den Vorruhestand

25. Oktober 2018 Der Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation kam 2014 von der Abendzeitung zur Messe München. Dort spricht er seither sehr erfolgreich für die Messe München und die Geschäftsführung. Er hat die Vollendung des Messegeländes nach 20 Jahren in Riem in drei Stufen kommunikativ gesteuert und inhaltlich am MM Messe München Magazin gearbeitet.

  • Nach vier Jahren verabschiedet er sich „in bester Erinnerung an eine aufregende und gute Zeit bei der Messe München“

Schon heute ist Corporate Communication wesentlich mehr als das Veranstalten von Pressekonferenzen und das Versenden von Pressemitteilungen. Die News, die dem Follower der Marke Messe München aus allen Bereichen 365 Tage im Jahr in Text, Bild, Video und Animation berichtet werden, verändern die Arbeitsweise dramatisch. Seit Anfang 2018 werden in Corporate – also der Unternehmenskommunikation und dem Unternehmensmarketing – die Weichen gestellt: mit dem Relaunch des Intranets hin zum WeNet, dem Relaunch der Unternehmenswebsite in eine responsive, mobilfähige Seite, der Einführung der Videowall im Foyer des Messehauses sowie Messe München Facebook, LinkedIn und Youtube. Die Themen werden multimedial aufbereitet und verbreitet. Social Media schafft Dialogtransparenz.

Doch was bleibt, ist die persönliche Beziehung zu den Multiplikatoren und Meinungsmachern. Das namentliche Kennen von Kontakten, das Teilen von Anekdoten abseits der offiziellen Presseinformation. Menschlichkeit. Als ehemaliger Reporter ist Willi Bock sehr gut vernetzt und immer begeistert auf der Suche nach den spannenden Geschichten. „Wir können nur dann begeistert sein, wenn wir uns trauen und etwas riskieren. Wenn wir das Leben wagen“, heißt es in ZEIT Wissen. Willi Bock wagt das Leben und geht den nächsten Schritt: Im Alter von 63 Jahren in den Ruhestand.

„Ich bedanke mich sehr für die konstruktive und menschliche Zusammenarbeit und respektiere Ihre Entscheidung, die Zukunft der Unternehmenskommunikation der nächsten Generation zu übergeben.“, sagt Klaus Dittrich, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München GmbH.

Als CMCO hat Aleksandra Solda-Zaccaro die Gesamtverantwortung inne. Willi Bock legt seine Aufgaben zum 01.11.2018 nieder, Journalisten und Multiplikatoren werden weiterhin von der Unternehmeskommunikationsabteilung betreut. Interimistisch übernimmt Frau Stephanie Schuler die Rolle der Sprecherin.

„Mir wird nicht langweilig werden, denn in der Welt der Ruderer warten noch einige ehrenamtliche Aufgaben auf mich. Ich gehe auf eigenen Wunsch und in bester Erinnerung an eine aufregende und gute Zeit bei der Messe München“, verabschiedet sich Willi Bock.