Deutscher Rheumatologiekongress 2020

48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh)

Der Deutsche Rheumatologiekongress 2020 findet in München statt und vereint den 48. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) und die 34. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie e.V. (DGORh). Wissenschaftliche Leiter, Referenten und Teilnehmer spannen gemeinsam den Bogen von der Innovation zu Langzeitverläufen, von der Pathogenese zum therapeutischen Management und von der Autoimmunität zur Immunregulation. Die Vielfalt der Interdisziplinarität wird für den rheumatologisch Interessierten Neues und Bewährtes wie auch Vergangenes und Verlassenes aufzeigen. Der Kongress wird eine Plattform für fruchtbare, interdisziplinäre und innovative Gespräche und Diskussionen bieten. Was ist ein „must have“ und was ein „no go“ für die Zukunft in der Rheumatologie? Was ist in den nächsten Jahren zu erwarten?

Details zur Veranstaltung

Veranstaltungsort MOC Veranstaltungscenter München
Veranstaltungsdauer 09.–12. September 2020
Turnus jährlich
Angebot 1. Wissenschafltiches Programm - Schwerpunkte: Chronische Entzündung – Pathogenese und Management, Autoimmunität und Immunregulation, Rheuma als interdisziplinäre Herausforderung 2. Ehrungen und Preisverleihungen 3. Posterpräsentationen 4. Kurse der Rheumatologischen Fortbildungsakademie 5. Zusatzveranstaltungen: DGRh Studierenden Programm, Spendenlauf der Deutschen Rheumastiftung, 19. Fortbildungstreffen der Rheumatologischen Studien- und FachassistentInnen 6. Sonderveranstaltungen - Patiententag, 12. Rheumapreis, 7. Rahmenprogramm 8. Industrieausstellung
Zielgruppe Ärzte, medizinische Assistenzberufe, Studenten, Patienten