Lassen Sie uns 2022 gemeinsam Zukunft gestalten!

Sicherheit, Verlässlichkeit und Planbarkeit bilden das Fundament einer erfolgreichen Messe. Zwar bleibt die derzeit noch anhaltende Pandemielage in Deutschland herausfordernd. Eine Messe-Normalität unter gelernten Schutz- und Hygieneauflagen ist aber insbesondere für unsere Fachmessen bereits möglich. Davon sind wir überzeugt.

Umso mehr begrüßen wir nun die vom bayerischen Kabinett beschlossene Erhöhung der Besucherzahl für Messen auf aktuell 25.000. Wir sehen dies als Einstieg in weitere Lockerungen, die der gesamten Lage angemessen sind. Die Messe blickt deshalb mit Zuversicht auf die nächsten Monate, die im Zeichen der Fachmessen am Heimatmarkt sowie der vor Ort stattfindenden Gastveranstaltungen stehen.

Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass die Messe München der Situation mit Flexibilität und Konsequenz begegnet und ein erfolgreicher und sicherer Messebetrieb aufrechterhalten werden kann.

Wir sind mit voller Kraft ins neue Jahr gestartet und sehen 2022 als das Jahr des wirtschaftlichen Aufschwungs, in dem unsere Fachmessen als Live-Format sicher stattfinden können. Denn wir haben bewiesen, dass unser erprobtes Schutz- und Hygienekonzept immer flexibel den aktuellen Ansprüchen gerecht wird. Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Gute Argumente für das Live-Erlebnis

Die IAA Mobility im September hat gezeigt, dass man auch Großveranstaltungen mit internationalen Ausstellern und Besuchern sicher durchführen kann. Entscheidend dabei: Unser professionelles Schutz- und Hygienekonzept, das sich mittlerweile auf zahlreichen Veranstaltungen bewährt hat. Wichtig ist, dass dieses Konzept nicht nur konsequent durchgeführt wird, sondern auch, dass es flexibel und schnell auf kurzfristig geänderte Anforderungen reagieren kann. Neben der IAA MOBILITY haben die EXPO REAL und die productronica im Herbst 2021 sowie die TrendSet im Januar 2022 eindrucksvoll gezeigt, dass unser Schutz- und Hygienekonzept Messen zu einem sicheren Erlebnis machen.

Zudem gehen wir davon aus, dass die aktuelle Fassung der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung – wie in den Vorjahren auch – immer wieder an die aktuelle pandemische Entwicklung angepasst wird und sich kurz- und mittelfristig Lockerungen abzeichnen werden.

Die Zuversicht bei der Messe München ist auch im prall gefüllten Eventkalender für 2022 begründet. Insgesamt stehen 52 Eigenveranstaltungen an, darunter mehrere Weltleitmessen wie die IFAT für Umwelttechnologien sowie die drinktec für die Getränke und Liquid-food-Industrie. Ab Herbst folgen die bauma, Weltleitmesse für Bau, Baustoff und Bergbaumaschinen, die EXPO REAL, die Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die electronica für die Elektronikbranche und die ISPO Munich, die größte Messe für Sport Business. Ein Super-Event-Jahr!

Staging the Future

Messegeschäft ist Zukunftsgeschäft – diese Erkenntnis wurde paradoxerweise in der größten Krise erst richtig deutlich. So hat sich gerade in der Pandemie gezeigt, dass sich die Menschen von Angesicht zu Angesicht treffen möchten und digitale Formate dieses Bedürfnis nicht vollumfänglich ersetzen können. Messen bleiben weiterhin die Plattform der Zukunft, auch weil diese Zukunft genau auf diesen Events Form annimmt. Die persönliche Begegnung, der fachliche Austausch und Diskurs, die Inspiration, die daraus entsteht: All das macht Messen einzigartig.

Wir alle von der Messe München freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Browser ist leider veraltet

Ihr Webbrowser ist leider veraltet. Er kann die hier vorgesehenen Informationen nicht korrekt darstellen da er nicht kompatibel mit aktuellen Webstandards ist.