Geschäftsbericht 2019

Erfolg und gelebte Verantwortung

Geschäftsbericht 2019

Ein Mega-Rekordjahr

Schon seit langem befindet sich die Messe München auf einem stetigen Wachstumskurs, doch das Jahr 2019 wird als ein ganz besonderes in Erinnerung bleiben: als das Mega-Rekordjahr. Die Zahlen sprechen für sich: rund 480 Mio. EUR Konzernumsatz, ein EBITDA von rund 140 Mio. EUR, gut 3,15 Mio. Besucher und 44.500 Aussteller bei Eigen- und Gastveranstaltungen im In- und Ausland.

Ein Jahr der Superlative, auf das man stolz sein kann. Es ist das Ergebnis einer langjährig vorausschauenden Strategie, die den Standort München und das internationale Geschäft in den Mittelpunkt rückt.

Kennzahlen im Überblick

480

Mio. EUR Konzernumsatz

140

Mio. EUR EBITDA

44500

Aussteller weltweit

3150000

Besucher weltweit

15

eigene Messen und Ausstellungen in München

30

eigene Veranstaltungen im Ausland

163

Gastveranstaltungen in München

1200

Mitarbeiter weltweit

Download

Blättern Sie hier in unserem Online-PDF.

Neue Chancen für die Zukunft

Die Messe München hat im vergangenen Jahr ihren Erfolgskurs konsequent fortgesetzt und 2019 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der wirtschaftliche Erfolg ist das Ergebnis einer langfristig angelegten strategischen Ausrichtung, die von den Gesellschaftern mitgetragen wird: Ausbau der Internationalisierung bei gleichzeitiger Stärkung des Heimatmarktes – die Grundpfeiler dieses Konzepts haben sich ein weiteres Mal bewährt.

Über die wirtschaftliche Kraft hinaus zählt die Messe München längst zu den modernsten und innovativsten Messeveranstaltern weltweit. Kontinuierlich werden neue Ideen, insbesondere im Digitalbereich, entwickelt und eingeführt. Den dafür notwendigen finanziellen Spielraum hat sich das Unternehmen selbst erwirtschaftet, u.a. zu Beginn des Jahres mit der Rückzahlung des Darlehens, das der Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München 1996 für den Bau des Messegeländes am Standort Riem gewährt hatten. Die Vorreiterrolle als Impulsgeber und Innovator ermöglicht immer wieder einen entscheidenden Wettbewerbsvorsprung.

Bestes Beispiel dafür ist der Zuschlag für die neue IAA, den die Messe München nach einer beeindruckenden Bewerbung erhalten hat – ein prestigeträchtiger Gewinn, der in die ganze Welt strahlt. Die Gesellschafter haben die Bewerbung aktiv unterstützt. Die bayerische Staatsregierung erkannte das Potenzial der IAA als Leuchtturm für die Zukunft der Mobilität und erklärte sich bereit, 15 Millionen Euro in innovative Mobilitätsprojekte rund um die IAA zu investieren. Für die Landeshauptstadt München ist die neue IAA willkommene Chance, eine international führende „Smart City“ zu werden. Die Transformation hin zu einer zukunftsträchtigen und ökologisch sinnvollen Mobilität – vom Jahr 2021 an wird die Welt sie in München erleben können. Es sind auch diese Synergieeffekte, die das Vertrauen der Gesellschafter in das Unternehmen weiter stärken. Ein Vertrauen, dem gerade in der aktuellen Krisensituation mit den erheblichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Messegeschäft in Deutschland und weltweit eine besondere Bedeutung zukommt.

Für den Aufsichtsrat

Staatsminister Hubert Aiwanger | Vorsitzender
Oberbürgermeister Dieter Reiter | 1. stellvertretender Vorsitzender
Franz Xaver Peteranderl | Weiterer stellvertretender Vorsitzender
Ulrike Bauer | Weitere stellvertretende Vorsitzende

Erfolg und gelebte Verantwortung

Es wäre leicht an dieser Stelle eine Vielzahl von Rekorden aneinanderzureihen. Schließlich berichten wir über das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Messe München. Ein Jahr voller Superlative. Wir könnten die wirtschaftlichen Koordinaten in den Vordergrund rücken: Mit einem Konzernumsatz von rund 480 Millionen Euro hat das Unternehmen seinen Wachstumskurs mit einem weiteren Rekordergebnis fortgesetzt, und auch das EBITDA ist mit rund 140 Millionen Euro so hoch wie nie.

Wir könnten mit hervorragenden Zahlen aufwarten, mit Rekorden bei Besucher- und Ausstellerzahlen im In- und Ausland, mit noch mehr erfolgreichen Veranstaltungen als je zuvor in München und unseren Standorten in aller Welt. Wir könnten von einer bauma berichten, die 2019 alle Rekorde brach und ihrem Anspruch als Weltleitmesse in jeder Hinsicht gerecht wurde. Und und und... Außergewöhnliche Meilensteine nicht für die Geschäftsführung, sondern für alle Mitarbeiter und Partner der Messe München.

All das erfüllt uns mit Stolz und Zuversicht. Unser langfristiger Erfolg ist kein Zufall. Er ist das Resultat einer über Jahre angelegten Strategie, die wir auch 2019 konsequent verfolgt und umgesetzt haben. Wir haben die Internationalisierung vorangetrieben und gleichzeitig den Heimatstandort München noch stärker positioniert; wir haben unsere IT-Infrastruktur optimiert und zahlreiche innovative Digital-Formate entwickelt, die neben dem traditionellen Messegeschäft neue örtlich und zeitlich unabhängige Plattformen schaffen für Vernetzung und Austausch rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Wir sind attraktiver Arbeitgeber in der Region und weltweit für rund 1.200 hochmotivierte Mitarbeiter. Kurz: Wir sind hervorragend für die Zukunft aufgestellt.

Und doch mischt sich unter all die Freude auch Demut. Der Erfolg mag planbar sein, der Lauf der Welt ist es nicht. Es gibt keine Garantien, das hat das Folgejahr gezeigt. Gerade in Krisensituationen werden Stabilität, Flexibilität und Verantwortung eines Unternehmens auf die Probe gestellt. Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter stehen bei der Messe München seit jeher ganz oben an. Das Potenzial von New Work haben wir frühzeitig erkannt, sodass mobiles Arbeiten aus dem Home Office mit virtuellen Konferenzen bei uns längst etabliert ist. Digitale Tools wie unser Trusted Targeting erlauben es, wichtige Geschäftskontakte auch weiterhin aus der Distanz aufrecht zu erhalten. Denn es bleibt auch in Zukunft unser Anspruch, unsere Kunden weltweit zu vernetzen.

Die Geschäftsführung

Klaus Dittrich | Vorsitzender der Geschäftsführung
Dr. Reinhard Pfeiffer | Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung
Falk Senger | Geschäftsführer
Stefan Rummel | Geschäftsführer
Gerhard Gerritzen | Stellvertretender Geschäftsführer
Monika Dech | Stellvertretende Geschäftsführerin

Pressemitteilung

Lesen Sie unsere Pressemitteilung zur Bilanzpressekonferenz