Schlussbericht : Digitalisierung wird für die Sportbranche immer wichtiger

  • Zweiter ISPO Digitize Summit für Sportfachhändler, Hersteller und Marken
  • Digitale Technologien schaffen Wettbewerbsvorteile
  • Erfolgreicher Auftakt der Electronic Sports Competition (ES_COM)

Der zweite ISPO Digitize Summit, der letzte Woche zu Ende ging, konnte Top-Sprecher wie Moritz Hagenmüller von Accenture Strategy, Steffen Hack und Tim Janaway von adidas, Sebastián Lancestremère von Microsoft und Carsten Keller von Zalando SE präsentieren. Mehr als 500 Teilnehmer waren vor Ort, um sich über die Chancen und Wege des digitalen Wandels in der Sportbranche zu informieren. Anschließend an den Summit feierte die Electronic Sports Competition (ES_COM) Premiere, das erste eSports- und Gaming-Festival in München. Hier zeigte sich, wie groß das Interesse an eSports und damit das Potenzial für das Sport-Business ist.

Wie sich die Zukunft des Handels gestalten und der Point of Sale digitalisieren lässt, welche Möglichkeiten sich durch eSports ergeben, wo die Chancen für KI-basierte Geschäftsmodelle in der Sport- und Fitnessindustrie liegen und wie digitales Change Management und eine Standardisierung in der Wertschöpfungskette aussehen kann – darüber sprachen Experten im Rahmen des zweiten ISPO Digitize Summits, der am 3. und 4. Juli in München stattfand. Die Resonanz war durchweg positiv und spiegelt sich in den Zahlen wider: Mehr als 500 Teilnehmer aus Industrie und Handel waren vor Ort, davon rund ein Drittel aus dem Ausland. Christoph Rapp, Projektleiter ISPO Digitize Summit: „Das Bewusstsein in der Branche, wie wichtig digitales Know-how ist, ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gewachsen. Das große Interesse bestärkt uns, mit dem ISPO Digitize Summit die richtige strategische Entscheidung getroffen zu haben.“ Über diesen Summit hinaus begleitet ISPO die digitale Transformation in der Sportbranche ganzjährig auf ispo.com.

Erfolgreiche Premiere der ES_COM

Großes Wachstumspotenzial für das Sport-Business verspricht eSports. Von 5. bis 7. Juli fand erstmals die Electronic Sports Competition (ES_COM) in München statt. An drei Tagen versammelten sich mehr als 860 eSports- und Gaming-Fans sowie Influencer und zeigten sich begeistert. Das nahezu 20-stündige Live-Programm generierte mehr als 145.000 Views im Livestream via Twitch. Insgesamt erzielte das Event eine Reichweite von 6,5 Millionen. Highlights waren unter anderem die Finals von Super Smash Bros. Ultimate, Mario Kart 8, Just Dance sowie der AMD Masters Rocket League Cup. Zum Start des neuen „A Toy Story“-Films wurde mit Unterstützung von Disney eine Roblox Game Jam umgesetzt. Die Teilnehmer konnten in Workshops ihr eigenes Spiel bauen. Abschluss machte am Sonntag das offline FIFA Turnier mit rund 400 Spielern.

Bildmaterial steht im Bildarchiv kostenfrei zum Download bereit.

Presse Kontakt

Kathrin Hagel

Kathrin Hagel

ISPO Cluster

Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
+49 89 949-21474