ThinkDigital

Messe München fördert Deutschlands erstes Digitalstipendium

09. August 2018 Die Messe München ist Förderer von THINK DIGITAL. Dies ist der Titel eines Stipendiums, für das sich digitale Vordenker ab sofort bewerben können.

  • Talente erhalten für 12 Monate Training von digitalen Profis
  • Bewerbungsfrist läuft bis zum 28. Oktober 2018
  • Weitere Förderer u.a.: Hubert Burda Media, SapientRazorfish, IBM, Xing

Der Verein Internet Business Cluster (IBC) e.V. ist Initiator dieses ersten Digitalstipendiums für Studenten an Münchner Hochschulen. Der Verein ist eine Kooperation der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Regensburg und führenden deutschen Digital-Unternehmen.

Das Stipendium richtet sich an Bachelor- (mindestens drittes Semester) und Masterstudenten aller Fachrichtungen, die an einer Münchner Universität oder Hochschule eingeschrieben sind. Im Rahmen des Stipendiums erhalten zwanzig Studierende attraktive Benefits: Zugang zu spannenden Konferenzen, Learning-Events mit der Google Zukunftswerkstatt, IBM und netlight sowie ein einmaliges Netzwerk in der Digitalbranche. Zudem erhält jeder Stipendiat ein neues MacBook Air, eine kostenlose Xing Premium-Mitgliedschaft und ein „Learning“-Budget in Höhe von 250 Euro, das flexibel für Software, Kurse und Events eingesetzt werden kann.

Die Messe München, die den digitalen Wandel auch innerhalb des Unternehmens vorantreibt, fördert diese Initiative des IBC e.V.: „Digitalisierung ist bei uns Alltag und die digitale Transformation Teil der Unternehmensstrategie. Vor eineinhalb Jahren haben wir deshalb unseren Geschäftsbereich Digital eingeführt. Da ist es nur konsequent und zukunftsgerichtet, dass wir auch junge Talente in diesem Bereich fördern wollen“, begründet Messechef Klaus Dittrich das Engagement der Messe München.

Die Stipendiaten bekommen auch einen VIP-Zugang zum neuen Messeformat der Messe München, der Command Control, bei der Entscheider zum Thema Cyber Security wichtige Einblicke bekommen.

Die Schirmherrschaft für das Stipendium hat der Bayerische Staatsminister für Digitales, Medien und Europa Georg Eisenreich übernommen: „Die Digitalbranche ist schon jetzt ein wichtiger Arbeitgeber und wird in Zukunft noch relevanter werden. Das bedeutet, dass digitale Kompetenzen weiter an Bedeutung gewinnen. Das Stipendium THINK DIGITAL fördert genau dies und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur digitalen Bildung in Bayern.“

Neben den IBC-Unternehmen Hubert Burda Media, Messe München GmbH, SapientRazorfish, HSE24 und Hoffmann Group zählen IBM, Xing, Cyberport sowie das Gründerfestival Bits & Pretzels und das Community-Netzwerk Startup Grind zu den Förderern des Stipendiums.

Die Bewerbungsfrist für das Stipendium läuft bis zum 28. Oktober 2018. Voraussetzung sind akademische Exzellenz in ihrem Hauptstudienfach sowie nachgewiesene Erfahrung in digitalen Technologien, beispielsweise durch ein entsprechendes Nebenfach, praktische Erfahrungen in Digitalunternehmen oder eine eigene Unternehmensgründung. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt 12 Monate und startet zum 29. November 2018.

Interessierte Studierende können ihre Fragen per E-Mail an stipendium@ibc-muenchen.com richten.