Pressemitteilung : Messe München mit Jahresumsatz auf Spitzenposition

  • Heimatmarkt profitiert von Positionierung im Ausland
  • Erfolg durch Mut zum Wandel
  • mit größter bauma aller Zeiten in ein starkes Jahr 2019

Die Messe München hat im vergangenen Jahr ein wichtiges strategisches Ziel erreicht. Das Münchner Unternehmen ist beim Umsatz zum ersten Mal in Deutschland auf Platz zwei vorgerückt.

Der Vergleich zwischen den Umsätzen der Top Player unter den deutschen Messegesellschaften zeigt: Die Messe München nimmt für das Jahr 2018 auf der Rankingliste einer ohnehin starken Branche einen Spitzenplatz ein. Sie liegt mit 415 Millionen Jahresumsatz zum ersten Mal – auch ohne bauma am Heimatstandort – auf Platz zwei nach der Messe Frankfurt, die einen Umsatz von 715 Millionen Euro verzeichnete. Die Messe Berlin liegt mit einem Jahresumsatz von 347 Millionen Euro auf Platz drei.

„Unser Erfolg macht uns sehr stolz. Dieser Spitzenplatz signalisiert, dass wir mit unserem Kurs goldrichtig liegen,“ freut sich der Vorsitzende der Geschäftsführung, Klaus Dittrich.

Insbesondere der kontinuierliche Ausbau des internationalen Geschäfts ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Von der Positionierung der Messe München im Ausland profitiert das Unternehmen auch stark im Inland: „Wenn wir ein neues Thema zum Beispiel in China oder in Indien etabliert haben, ist im Nachgang die Beteiligung aus diesen Ländern in München gestiegen. Sowohl auf der Aussteller- wie der Besucherseite“, so Messechef Klaus Dittrich.

„Die Messe München stärkt den Wirtschaftsstandort Bayern, national wie international,“ betont der Münchner Oberbürgermeister und Vorsitzende des Aufsichtsrats, Dieter Reiter: „Ich bedanke mich bei der gesamten Belegschaft der Messe München GmbH für die Innovationskraft und den Mut zum Wandel. Denn der Erfolg war nur möglich, weil sich die Messe München fortlaufend weiterentwickelt hat“.

Die Messe München verbucht inzwischen seit neun Jahren ununterbrochen schwarze Zahlen und blickt auch auf 2019 sehr optimistisch: Die bauma wird im April in München alle Rekorde brechen. Die Nachfrage im Ausland steigt und innovative Formate wie die ISPO digitize oder Bits&Pretzels, die in den vergangenen Jahren auf viel Zuspruch stießen, gehen in eine neue Runde.

Presse Kontakt

Stephanie Schuler

Stephanie Schuler

Referentin Unternehmens-PR, stellvertretende Unternehmenssprecherin

Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
+49 89 949-20737
+49 89 94997-20737