Pressemitteilung : Solidarität mit Italien: Messe München spendet für Opfer von Corona

Es sind schlimme Bilder aus Mailand, Bergamo oder anderen Städten. Italien ist weltweit eines der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder und benötigt dringend Hilfe. Um dem Land bei der Bewältigung der Corona-Krise unter die Arme zu greifen und insbesondere das Gesundheitssystem zu stärken, spendet die Messe München einen Betrag von 10.000 Euro.

Ins Leben gerufen wurde die Spenden-Initiative von der Italienischen Handelskammer, dem Italienischen Generalkonsulat aus München, der HypoVereinsbank und der Caritas. Ziel ist es, Italien bei der Beschaffung medizinischer Geräte und notwendigem Equipment zu unterstützen. Der gesammelte Betrag wird anschließend von der HypoVereinsbank verdoppelt und den Krankenhäusern „Luigi Sacco“ in Mailand und „Lazzaro Spallanzani“ in Rom zur Verfügung gestellt.

Als internationaler Messeveranstalter und Mitglied der Deutsch-Italienischen Handelskammer pflegt die Messe München eine besonders enge und vertraute Geschäftsbeziehung zu Italien. Jährlich kommen über 45.000 Besucher und rund 1.400 Aussteller zu den Veranstaltungen in die Messestadt. Damit ist Italien einer der wichtigsten Auslandsmärkte für die Messe München. Jüngstes Beispiel der intensiven Beziehungen ist die Tatsache, dass Italien Partnerland der f.re.e 2020 war. Zudem gibt es eine enge kulturelle Verbundenheit zwischen München und Italien. In keiner anderen deutschen Stadt leben so viele Italiener. Das norditalienische Verona ist Partnerstadt und Jahr für Jahr kommen mehr als eine halbe Millionen Gäste aus Rom, Mailand oder Turin an die Isar.

„Italien ist als starker Industriepartner von großer wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und auch kultureller Bedeutung für Deutschland und insbesondere für den Freistaat Bayern. Seit Wochen ist Italien nun schon von der global wütenden Corona-Pandemie in einer erschütternden Weise betroffen. Deshalb möchte die Messe München mit dieser Spende ein sichtbares Zeichen der Solidarität setzen. Es ist gerade jetzt besonders wichtig, unsere italienischen Nachbarn in der Krise zu unterstützen und damit unsere Verbundenheit und Loyalität zum Ausdruck zu bringen“, so Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

Mehr Informationen rund um die Spendenaktion finden Sie hier: https://www.italcam.de/de/news/Initiative-zum-Covid19-Notstand-in-Italien

Pressekontakte

Christian Krause

Christian Krause

Unternehmenssprecher

Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
+49 89 949-20734