Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer

Wirtschaftsminister Pschierer zum 1. Stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt

25. Juni 2018 Staatsminister Franz Josef Pschierer wurde vom Aufsichtsrat der Messe München GmbH zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Er folgt damit auf Staatsministerin Ilse Aigner, die ihr Aufsichtsratsmandat niedergelegt hat.

  • Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer folgt auf Staatsministerin Ilse Aigner
  • Pschierer über die Messe München: „Einen der Spitzenplätze weltweit erarbeitet“

Franz Josef Pschierer, Mitglied des Bayerischen Landtages und Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie übernimmt das Amt für die Wahlperiode 2017 bis 2019. Staatsministerin Ilse Aigner verlässt den Aufsichtsrat im Zuge der Kabinettsumbildung: Sie war von Oktober 2013 bis März 2018 Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und in dieser Funktion im Aufsichtsrat der Messe München GmbH. Seit 21. März 2018 ist Ilse Aigner Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr.

Der neue erste stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats der Messe München, Franz Josef Pschierer, freut sich über seine neue Rolle: „Im harten internationalen Wettbewerb unter Messeveranstaltern hat sich die Messe München einen der Spitzenplätze weltweit erarbeitet. Das nützt auch den Leitmessen in München und damit der heimischen Wirtschaft. Ich bin stolz, dass ich in meiner neuen Rolle im Aufsichtsrat verstärkt an der Zukunft einer so erfolgreichen Gesellschaft mitwirken kann.“

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH: „Ich freue mich sehr, dass der Staatsminister bereit ist, die neue Funktion in unserem Aufsichtsrat zu übernehmen. Hohe Innovationskraft, Internationalisierung und eine konsequente Standortpolitik sind für Franz Josef Pschierer wichtige Treiber für eine wettbewerbsstarke Wirtschaft. Umso mehr konnten wir mit ihm immer als Unterstützer unserer Wachstumspläne im Ausland sowie der Vollendung unseres Messegeländes in Riem rechnen. Dieser Weitblick wird unserem Unternehmen auch künftig sehr gut tun.“ Klaus Dittrich dankte auch Staatsministerin Ilse Aigner für ihre tatkräftige Unterstützung. In ihre Amtszeit fallen die zwei größten Messeakquisitionen in der Geschichte der Messe München sowie der Bau der beiden neuen Hallen C5/C6.

Vorsitzender des Aufsichtsrats der Messe München GmbH ist derzeit der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter. Der Vorsitz des Aufsichtsgremiums wechselt turnusmäßig alle drei Jahre zwischen den beiden Hauptgesellschaftern der Messe München, dem Freistaat Bayern und der Landeshauptstadt München. Beide stellen jeweils fünf Mitglieder. Vervollständigt wird der 18-köpfige Aufsichtsrat durch Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, sowie sechs Arbeitnehmervertreter der Messe München.