Code of Conduct

Wesentliche Grundsätze der Messe München GmbH
Januar 2024

Präambel

Als weltweit tätiges Unternehmen mit vielfältigen nationalen und internationalen Kundinnen und Kunden ist die Beachtung von rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen für die Messe München GmbH („MMG") selbstverständlich.

Um das hohe Ansehen sowie das Vertrauen zu bewahren, das die MMG bei ihren Kundinnen und Kunden und Geschäftskontakten genießt, hält sich die MMG im Zuge ihrer geschäftlichen Aktivitäten an das geltende Recht, ethische Grundsätze sowie entsprechende interne Vorgaben und sie bekennt sich zu einer ökologisch und sozial verantwortungsvollen Unternehmensführung.

Aus diesem Grund hat die MMG einen Verhaltenskodex (im Folgenden: „Code of Conduct“) eingeführt, an dessen Vorgaben und Anforderungen die MMG gebunden ist.

Nachfolgend sind unsere Werte zusammengefasst dargestellt:

  1. Einhaltung der Menschenrechte und Rechte unserer Mitarbeitenden
    Wir achten und respektieren die Menschenrechte sowie die jeweils geltenden grundlegenden Arbeitnehmerrechte. Wir erkennen die allgemeinen Menschenrechtskonventionen an und halten diese ein. Dazu zählen v.a. die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
    (AEMR) der Generalversammlung der Vereinten Nationen sowie die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK). Jegliche Formen der Kinder- oder Zwangsarbeit werden selbstverständlich weder praktiziert, noch toleriert oder unterstützt. Wir halten uns an die Empfehlung aus den ILO-Konventionen zum Mindestalter für die Beschäftigung von Kindern. Demnach soll das Alter in jedem Fall nicht unter 15 Jahre sein.
  2. Gleichstellung und Antidiskriminierung
    Wir schließen ausdrücklich jede Form der Diskriminierung (bspw. aufgrund von Geschlecht, ethnischer oder sozialer Herkunft, Alter, sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität, Glaube oder Weltanschauung, körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung, Gewerkschaftszugehörigkeit oder sonstiger Merkmale) mindestens entsprechend den Benachteiligungsverboten des allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) aus, um Vielfalt und Chancengleichheit für alle zu gewährleisten. Die MMG schützt seine Mitarbeitenden vor physischen, psychischen, verbalen und sexuellen Belästigungen oder anderen missbräuchlichen Verhaltensweisen.
  3. Unser Umgang miteinander
    Wir erwarten von jedem Mitarbeitenden einen freundlichen, sachlichen, fairen und respektvollen Umgang mit Kundinnen und Kunden, Besucherinnen und Besuchern, Servicepartnerinnen und -partnern, Liefernden, Behörden, anderen Mitarbeitenden sowie allen Dritten. Ein vielfältiges Miteinander und ein respektvoller Umgang gehören zu unserem Selbstverständnis und tragen zu unserer Zukunftsfähigkeit bei.
  4. Soziale und ethische Verantwortung
    Die Verpflichtung zu sozialer und ethischer Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Dazu zählen für uns ein stetiges soziales Engagement, die Gleichstellung aller Mitarbeitenden für eine diversere und damit nachhaltig zukunfts-sichere Geschäftswelt, beispielweise durch unser Netzwerk „Frauen Verbinden“ und unserem unternehmensweiten LGBTQI*-Netzwerk zur Unterstützung der Individualität unserer Mitarbeitenden sowie der aktiven Förderung eines Kulturwandels im Unternehmen.
  5. Faire Arbeitsbedingungen und Sicherheit am Arbeitsplatz
    Wir gewährleisten faire Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeitenden. Die MMG zahlt ihren Mitarbeitenden und ggf. im Unternehmen eingesetzten Leiharbeitnehmenden eine angemessene Entlohnung, die im Einklang mit den jeweils geltenden lokalen Gesetzen steht (z.B. Mindestlohngesetz). Die MMG gewährleistet ein sicheres und gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld für seine Mitarbeitenden, um Unfällen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorzubeugen und sie hält dabei mindestens die jeweils geltenden lokalen Arbeits- und Gesundheitsschutzbestimmungen sowie die Gesetzgebung zur Arbeitszeit ein. Die MMG achtet und respektiert das verfassungsmäßig garantierte Grundrecht der Mitarbeitenden auf Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen.
  6. Nachhaltiges ökologisches und soziales Handeln
    Als gesellschaftlicher Akteur nehmen wir unsere soziale und ökologische Verantwortung wahr. Nachhaltigkeit ist fest in unserer Unternehmensstrategie verankert.
    Wir haben uns dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2030 CO2-neutral zu werden. Dazu haben wir eine auf die Messewirtschaft zugeschnittene Nachhaltigkeitsstrategie erarbeitet. Mit unserem darauf aufbauenden Nachhaltigkeitsprogramm setzen wir fortlaufend Projekte zur CO2-Reduktion auf. Damit wollen wir die bereits hohen Umweltstandards der Messe München weiter verbessern und unsere Umweltauswirkungen in allen Unternehmensbereichen auf ein Minimum reduzieren. Wir setzen uns dafür ein, dass Ressourcen geschont bzw. effizient genutzt werden. Wir streben danach, den Anforderungen einer modernen Kreislaufwirtschaft gerecht zu werden. Beachtet werden alle geltenden Gesetze und Richtlinien.
    Darüber hinaus sind alle Mitarbeitenden angehalten, mit ihrem individuellen Verhalten Verantwortung für Umwelt und Klima zu übernehmen und Ressourcen zu schonen. Den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend, ist die MMG auch nach DIN EN 16247-1 (Energieaudit) auditiert, das eine kontinuierliche Verbesserung in der Energieeffizienz bescheinigt.
  7. Datenschutz
    Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten ernst. Der Datenschutz und die Vertraulichkeit der uns anvertrauten Informationen unserer Kundinnen und Kunden, Besucher-innen und Besuchern, Liefernden und Mitarbeitenden haben für uns einen hohen Stellenwert.
    Wir verarbeiten die uns anvertrauten Daten nach den Vorgaben der jeweils anwendbaren Datenschutzgesetze und verpflichten uns zu entsprechenden Maßnahmen der Daten- und IT-Sicherheit.
  8. Informationssicherheit / Cybersecurity
    Unsere Unternehmensdaten sind die Grundlage unserer Geschäftstätigkeit. Zum Schutz insbesondere der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten in unseren IT-Systemen, setzen wir Sicherheitsvorkehrungen auf dem Stand der Technik ein. Ziel ist es die Ziele der Informationssicherheit zu gewährleisten und z.B. unbefugten Zugriff, Diebstahl, Veränderung oder Zerstörung von Daten zu verhindern. Jeder Mitarbeitende ist im Rahmen seiner täglichen Arbeit dazu angehalten, aufmerksam zu sein, damit ein Missbrauch von und mit unseren IT-Systemen verhindert werden kann.
  9. Geheimhaltung
    Wir klassifizieren alle Informationen, die nicht zur Offenlegung gegenüber Dritten bestimmt sind, wenigstens als intern und schützen sie vor unberechtigtem Zugriff. Vertrauliche bzw. streng vertrauliche Informationen sind insbesondere Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse sowie sonstige Daten, bei denen sich das Geheimhaltungsinteresse aus der Natur der Information ergibt.
  10. Soziale Medien
    Wir nutzen soziale Medien verantwortungsbewusst. Zu teilende Inhalte haben den aktuellen Gesetzen und Verordnungen sowie internen Regelungen entsprechen. Beleidigende oder anstößige Inhalte lehnen wir ab und wir verbreiten diese auch nicht.
  11. Eigentum der MMG
    Wir gehen verantwortungsvoll und sorgsam mit unserem Eigentum um. Wir setzen Arbeitsmittel, Büromobiliar und IT-Ausrüstung ressourcenschonend ein und soweit möglich, wird die Ausstattung wiederverwendet. Der Einsatz von Verbrauchsgütern erfolgt sparsam.
  12. Interessenskonflikte
    Die Mitarbeitenden der MMG trennen die Unternehmensinteressen stets strikt von ihren privaten Interessen. Im Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit dürfen sie nur die Unternehmensinteressen der MMG und ihrer Konzerngesellschaften fördern. Konfliktsituationen oder auch nur deren Anschein sind zu vermeiden. Mitarbeitende sind angehalten, ihren Vorgesetzten potenzielle oder tatsächliche Interessenkonflikte unverzüglich/ ohne schuldhafte Verzögerung anzuzeigen.
  13. Antikorruption
    Wir verpflichten uns zur Integrität im Geschäftsverkehr. Die MMG duldet unter keinen Umständen Korruption. Korruption beeinträchtigt den fairen Wettbewerb und schadet der MMG, und zwar sowohl wirtschaftlich als auch in ihrem Ansehen. Für uns kommen keine Geschäfte in Betracht, die mit der Verletzung von gesetzlichen Bestimmungen oder Unternehmensregelungen im Zusammenhang mit der Gewährung oder Annahme von Vorteilen verbunden sind.
  14. Terrorismus und Geldwäsche
    Geschäfte mit Organisationen oder Personen, die mit Terrorismus, Drogenhandel, Geldwäsche oder anderen kriminellen Handlungen in Verbindung gebracht werden, sind für uns ausgeschlossen.
  15. Interne Meldestelle gemäß Hinweisgeberschutzgesetz
    Wir haben durch die Einrichtung einer internen Meldestelle gemäß Hinweisgeberschutzgesetz dafür Sorge getragen, dass Mitarbeitende der MMG gesetzeskonform Verstöße melden können. Hierzu haben wir der internen Meldestelle die notwendigen Befugnisse erteilt, damit diese ihre Aufgaben wahrnehmen kann, insbesondere um Meldungen zu prüfen und Folgemaßnahmen zu ergreifen.

Ihr Browser ist leider veraltet

Ihr Webbrowser ist leider veraltet. Er kann die hier vorgesehenen Informationen nicht korrekt darstellen da er nicht kompatibel mit aktuellen Webstandards ist.