Nachhaltiges Messegelände

Aktuelle CSR-Initiativen

Mit konkreten Maßnahmen und Projekten nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt, unseren Mitarbeitern und der Gesellschaft ernst. Denn wir sind davon überzeugt, das verantwortungsvolles Handeln für unseren Unternehmenserfolg jetzt und für die Zukunft essenziell sind.

Social Distancing

#SocialDistancing – (physische) Trennung gegen Corona

Die Gesundheit ihrer Mitarbeiter, Aussteller und Besucher hat für die Messe München oberste Priorität. Um sie zu schützen und ein weiteres Ausbreiten des Coronavirus zu verhindern, sind alle Mitarbeiter der Messe München, IMAG und MEPLAN seit Dienstag, dem 17. März 2020, bis auf Weiteres vollständig im Home-Office. Mit der Teilnahme an der weltweiten Aktion „Social Distancing“ unterstreicht die Messe München ihr Engagement für die Gesundheit und setzt sich öffentlich für ein Abstandhalten in Zeiten der Pandemie ein.

„Social Distancing“ steht für räumliche Trennung oder physische Distanzierung, mit der die Ausbreitung des Virus gestoppt oder verlangsamt werden soll. Politiker wie auch Wissenschaftler betonen kontinuierlich die Bedeutung von „Social Distancing“, um das Coronavirus einzudämmen.

Zahlreiche der weltweit größten Unternehmen wie VW, Coca Cola, Audi oder Mastercard nehmen an der Aktion teil und veröffentlichen im Internet oder Social Web, dass sie sich hierfür einsetzen. Auch die Messe München ist sich ihrer Verantwortung bewusst. Als einer der international führenden Messeveranstalter hat sie weltweit eine hohe Strahlkraft und unterstützt daher die Aktion „Social Distancing“ mit voller Überzeugung.

Die Welt braucht Unternehmen, die eine Haltung haben und ihre Stimme einbringen
Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH

Mitarbeiter Wertesystem

Mitarbeiter & Soziales

Wir setzen uns für das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter ein. Denn nachhaltig wirtschaften heißt auch, auf das Knowhow langjähriger Mitarbeiter und deren Zufriedenheit bauen zu können. Der Einsatz und die Leidenschaft unserer Kolleginnen und Kollegen prägen unser Geschäft. Deswegen bieten wir bei der Messe München zahlreiche Social Benefits.

Als Reaktion auf sich wandelnde gesellschaftliche Lebensmodelle bietet die Messe München unter anderem vielfältige Arbeitszeitmodelle. Und in unserem eigenen Gesundheitsstudio können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kostenlos halbstündige Fitness-Kurse wahrnehmen. Ein gesundes Arbeitsklima basiert auch auf einem Wertesystem, das auf ein gutes Miteinander setzt. Das Wertesystem der Messe München setzt auf Innovation, Einsatz, Teamgeist, Verantwortung und Vertrauen.

Klaus Dittrich Bienenernte

Nachhaltiges Messegelände

Mit einem Maßnahmen-Katalog legt die Messe München fest, wie sie baulich und logistisch ihrem nachhaltigen Anspruch gerecht wird. Als eine Maßnahme hat das Unternehmen auf den Dächern der Messehallen eine Photovoltaikanlage installiert, die zu den weltweit größten Dach-Anlagen zählt. Durch die Nutzung der Sonnenenergie kann die Messe München jährlich 1.600 Tonnen Kohlendioxid vermeiden. Die neuen Hallen C5 und C6 werden komplett über Fernwärme versorgt, die aus Geothermie gespeist wird.

Freiflächen, unter anderem sogar einige unserer Hallendächer, haben wir als naturbelassene Ökofläche angelegt. Rund 400.000 Honigbienen haben auf dem Messegelände Riem ihre Heimat gefunden. Allein auf dem eigenen Gelände ermöglicht das Unternehmen den Tieren seit diesem Jahr auf einer Fläche von rund 40 Fußballfeldern ihren Rohstoff zu sammeln.

Ökostrom und Elektromobilität

Ökostrom und Elektromobilität

Mobilität wird bei der Messe München neu gedacht: Aussteller und Besucher dürfen auf dem Münchner Messegelände kostenlos Fahrstrom tanken. Und wo immer möglich, setzt die Messe München im Fuhrpark verstärkt auf Elektromobilität. Zudem stellt die Messe München ab 2020 auf rein regenerativ erzeugten Strom um. Sie geht damit einen weiteren Schritt in Richtung klimaneutralem Handeln. Der gewonnene Ökostrom versorgt 50 Ladestationen für E-Fahrzeuge auf dem Parkplatz der Messe München. Durch die vollständige Umstellung auf regenerativ erzeugten Strom spart die Messe München jährlich rund 6.400 Tonnen CO² ein.

Frau Verbinden Gruppenfoto

Netzwerk: Gemeinsam starke Hilfe leisten

Gemeinsam geht vieles leichter. Mit der Initiative „Frauen verbinden” schuf die Messe München eine Plattform für Frauen, um sich themenübergreifend zu vernetzen und sich gegenseitig zu stärken. Die Mitglieder des Netzwerks sind Top Führungskräfte und Unternehmerinnen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Medien und Kultur, so dass unterschiedliche Themen und Erfahrungen ausgewogen abgebildet werden. Die Initiative unterstützt auch das soziale Engagement der Messe München mit unterschiedlichen Maßnahmen. Zum Beispiel initiierte sie mit der Käfer-Stiftung und der Münchner Bank das Projekt „Sport verbindet Menschen“. „Frauen verbinden“ ermöglichte damit für sozial Benachteiligte ein besonderes Sporterlebnis beim FC Bayern München als VIP-Gäste. Die Plattform für Frauen setzte auch gemeinsam mit Münchner Unternehmen ein sichtbares Zeichen im Kampf gegen den Brustkrebs. In einer spektakulären und farbenprächtigen Aktion wurden fünf markante Münchner Gebäude in pinkes Licht getaucht. Darunter auch die Messe München an ihrem Standort in Riem.

Dialog Nachhaltigkeit

Dialog zur Nachhaltigkeit branchenfokussiert fördern

Die Messe München hat in ihrem Portfolio zahlreiche Messen, die per se einen starken Fokus auf nachhaltige Themen haben. Durch ihre internationale Präsenz tragen diese weltweit zum branchenübergreifenden Informations- und Wissensaustausch bei. Beispiele hierfür sind die ISPO Munich, die größte Messe des Sport Business, die IFAT, unsere Weltleitmesse für Umwelttechnologien, die transport logistic unsere Messe für Logistik, Mobilität und Supply Chain Management, oder die EXPO REAL, die Immobilien Messe mit wachsendem Fokus auf nachhaltige Immobilien- und Stadtentwicklung. Mit einem "Code of Conduct" rückte die vergangene OutDoor by ISPO das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt. Mit unseren Weltleitmessen, die das Unternehmen als Spin-Off aus München in Wachstumsmärkte, wie Brasilien, China, Indien oder Südafrika importiert, greifen wir zudem relevante Themen auf, die für die nachhaltige wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Länder entscheidend sind. Mit der IFAT Eurasia bieten wir zum Beispiel bereits die wichtigste Umweltplattform im eurasischen Raum und fördern den Einsatz grüner Technologien. Ein Ziel des Aufforstungsprojekts der Umwelttechnologiemesse IFAT Eurasia ist ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. In der Provinz Balikesir im Westen der Türkei sind seit Mitte Februar 2017 insgesamt 4.000 Bäume gepflanzt worden. 4,5 Hektar Boden belegt der IFAT Eurasia Memorial Forest.

Solidarität mit Italien

Solidarität mit Italien – Messe München spendet für Opfer von Corona

Italien ist weltweit eines der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder und benötigt dringend Hilfe. Um dem Land bei der Bewältigung der Corona-Krise unter die Arme zu greifen und insbesondere das Gesundheitssystem zu stärken, spendet die Messe München einen Betrag von 10.000 Euro.

Ins Leben gerufen wurde die Spenden-Initiative von der Italienischen Handelskammer, dem Italienischen Generalkonsulat aus München, der HypoVereinsbank und der Caritas. Ziel ist es, Italien bei der Beschaffung medizinischer Geräte und notwendigem Equipment zu unterstützten.

„Es ist gerade jetzt besonders wichtig, unsere italienischen Nachbarn in der Krise zu unterstützen und damit unsere Verbundenheit und Loyalität zum Ausdruck zu bringen“, so Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München.

Mehr Informationen rund um die Spendenaktion finden Sie hier.

The Burning River

Gesellschaftliche Initiative

Die Messe München unterstützt gesellschaftliche und kulturelle Initiativen, die durch ihr nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln ein Zeichen setzen. Das sinnstiftende Kunstprojekt „The Burning River“, das im März 2020 im Rahmen der Munich Creative Business Week stattfand, hat Menschen und deren Passionen rund um den Globus miteinander verbunden. Die spektakuläre Lichtinstallation tauchte die Isar dabei in ein flammendes Gold-Gelb und bespielte das Ufer mit hunderten persönlichen Botschaften in sämtlichen Landessprachen.

Auch die Messe München bringt Menschen aus der ganzen Welt zusammen: Gemäß dem Claim „Connecting Global Competence“ sind unsere Veranstaltungen moderne und branchenübergreifende Dialogplattformen.

Unsere Ziele

Unsere Ziele

Ökonomisches Handeln lenkt unseren Alltag, aber ökologisches und soziales Handeln bestimmt unsere Zukunft. Nach diesem Motto handeln wir. Die Messe München verfolgt dabei einen ganzheitlichen Corporate Social Responsibility-Ansatz. Drei Bereiche sind uns dabei besonders wichtig: Wir prüfen erstens, an welcher Stelle wir Ressourcen schonen können. Dies beginnt zum Beispiel schon damit, eigene Computer sinnvoll zweit zu verwerten. Unser Ziel bleibt es zweitens, unsere Reichweite zu nutzen, um verantwortungsvolles Handeln in der Gesellschaft zu stärken. Gerade mit unseren Weltleitmessen, können wir den Dialog zu Nachhaltigkeitsthemen fördern. Weltweit bei nachhaltigen Themen zu unterstützen, ist unser drittes Teilziel

Wir berichten regelmäßig über Megatrends, Menschen und Macher. In unseren Berichten geben wir auch Gedankenanstöße, wie die nachhaltige Welt von morgen aussehen kann:

Megatrends

Der Durst der Welt

Menschen

Im Reich der Sonne

Wie schmeckt das morgen

Macher

Sportsgeist

Wir tragen in besonderer Weise Verantwortung